Feminismus

Rechtsextremismus und Geschlecht, Queergesundheit, Care Arbeit

Rechtsextremismus und Geschlecht

Geschlechtsspezifische Unterschiede im Rechtsextremismus finden sich weniger in Bezug auf die Einstellung, als vielmehr in Bezug auf Beteiligung und Handlungsbereitschaft. Der überwiegende Teil rechtsextremistischer Straf- und Gewalttaten wird von Männern begangen. Das wird in der öffentlichen Wahrnehmung und in der Forschung aber viel zu oft übergangen. Das ist ein Problem für die Prävention und sollte daher viel stärker thematisiert und sichtbar gemacht werden.

Zur Analyse

Queergesundheit

Diskriminierung macht krank und grenzt sozial aus. Die gesundheitliche und soziale Situation von queeren Menschen in Deutschland ist Besorgnis erregend. Daher hat unsere Bundestagsfraktion eine Große Anfrage dazu an die Bundesregierung gestellt. Die Antwort zeigt eine zu hohe Ignoranz des Themas und einen hohen Handlungsbedarf in der Queerpolitik generell auf:

Zur Antwort der Bundesregierung auf die Große Anfrage

Care Arbeit

In diesen Pandemiezeiten ist eigentlich allen klar: Pflegende sind für die Gesundheit aller unersetzlich und systemrelevant. Und dennoch hat sich bei der Verbesserung der Arbeitsbedingungen und der Entlohnung für Pflegekräfte noch nichts getan. Das trifft vor allem Frauen, die die Mehrheit in den Pflegeberufen stellen. Auch in Sachen Geschlechtergerechtigkeit muss sich hier endlich etwas tun:

Zum Artikel


Feministische Termine:

n. Vereinb. | Feminismus – ja bitte! Helga Stieglmeier tourt durch Bayern | Auf Anfrage auch in deinem OV/KV

10.05. | Argumentieren gegen Antifeminismus | online, 19 Uhr

13.05. | Queervertretung in Rundfunkrat und Medienrat | online, 18 Uhr

18.05. | Kunst und Protest: Feministische Perspektiven aus Belarus und Russland | online, 18 Uhr

19.05 | Wahre Männlichkeit? Männlichkeiten und Männlichkeitsbilder in der Neuen Rechten | online, 16 Uhr

19.05. | Einsatz gegen weibliche Genitalverstümmelung in Bayern: Aufwind für mehr Hilfe | online, 18 Uhr

19.05. | Widerständig, widerspenstig – queer(e) Resonanzen erzeugen! Workshopreihe zu IDAHOBIT | online, 18 Uhr

20.05. | Raumfahrt & Technik: Wer auf der Erde konzentriert sich auf die Sterne? | online, 18.30 Uhr

20.05. | „Zart und frei. Vom Sturz des Patriarchats“ – Gespräch mit Carolin Wiedemann | online, 19 Uhr

ab 14.06. | 3-tägiges Online-Seminar: Gender und Migration | online, 14 Uhr

Neuste Artikel

Kommunalreferent*in (m/w/d)

Roth: „Wir Grüne überwinden das Alte Denken von Union und SPD“

Breites Bündnis legt Forderungskatalog für effektiven und raschen Klimaschutz in Bayern vor

Ähnliche Artikel