Feministische Friedensvisionen, Reproduktive Rechte, Vorbilder

Feministische Friedensvisionen

In den letzten Jahren wurde international im Bereich Frauen, Frieden und Sicherheit vieles erreicht. Immer mehr setzt sich die Erkenntnis durch, dass die Einbeziehung von Frauen in Friedensprozesse und die Anwendung geschlechtersensibler Herangehensweisen zu einem längeren und nachhaltigeren Frieden führt; dass Gesellschaften mit hoher Geschlechtergerechtigkeit friedlicher sind und dass umgekehrt Diskriminierung und Gewalt gegen Frauen eine Ursache vieler Konflikte ist. Im afghanischen Friedensprozess sind jedoch Frauen derzeit kaum repräsentiert. Ihre hart erkämpften Grundrechte stehen in den innerafghanischen Verhandlungen mit den Taliban auf dem Spiel.

Zum Beitrag der Böll-Stiftung

Reproduktive Rechte

In Asien kämpfen Frauen jeden Tag für das Recht, eigene Entscheidungen über ihren Körper und ihre Gesundheit zu treffen. Während wir in einigen Ländern Fortschritte bei der Gesetzgebung sehen, ist der Kampf für reproduktive Rechte noch nicht vorbei. In diesem Dossier wirft die Böll-Stiftung einen Blick darauf, wie die aktuelle Situation in Thailand, Kambodscha, Indien, China und Ostasien aussieht, wie sich die Rechte von Frauen durch die Covid-Pandemie verschlechtert haben und welche Forderungen Expert*innen an eine Gesetzesreform haben.

Zum Dossier

Aktivistinnen-Vorbilder

Im Podcast zum Buch von Barbara Streidl “Ich mach das jetzt! Frauen handeln helfen heilen” werden Frauen vorgestellt, die alle irgendwann in ihren Leben das Bedürfnis hatten, die Dinge zu ändern. Warum diese Frauen, darunter auch Monika Hauser, Gründerin von medica mondiale und Kristina Hänel, bundesweit bekannt als Ärztin, die sich gegen das gültige Abtreibungsrecht und für die Freiheit von Frauen, über ihre Schwangerschaften zu entscheiden, einsetzt, aktiv geworden sind? In jedem Fall ist Wut ein wichtiger Motor für sie – wie Chimamanda Ngozie Adichie sie in ihrer berühmten “We should all be feminists” beschwört: “We should all be angry. Anger has a long history of bringing about positive change.”

Zum Podcast


Feministische Termine:

n. Vereinb. | Feminismus – ja bitte! Helga Stieglmeier tourt durch Bayern | Auf Anfrage auch in deinem OV/KV

09.04. | Women in Exile: Health care for all without discrimination | online 19.30 Uhr

19.04. | Feminismus in Zeiten von Corona- Ein Roll-Back zu den 60er Jahren? | online 19 Uhr

20.04. | Tech-Feminismus: Wie weiblich ist unsere (digitale) Gesundheit? | online 12 Uhr

20.04. | Mehr Präsenz im Video-Talk | online 18 Uhr

22.04. | Girls‘ Day 2021 – Digitaler Zukunftstag | online 11 Uhr

22.04. | Sichtbar machen – was geschlechtergerechte Sprache kann | online 17 Uhr

22.04. | Wir tragen Verantwortung! Geschlechterungerechtigkeit in der Fast-Fashion Industrie und das (Europäische) Lieferkettengesetz | online 18 Uhr

26.04. | Wie profitiere ich? Mit den eigenen Privilegien bewusst umgehen | online 17 Uhr

27.04. | Orthodoxer Feminismus? | online 19 Uhr

29. 04. | Diskriminierungssensible Sprache – fragen, verstehen, anwenden! | online 17 Uhr

Neuste Artikel

O-Töne Parteitag: Grüne Vorsitzende und Spitzenkandidaten

Bundestagswahl 2021

Unsere Liste für die Bundestagswahl 2021

Eva Lettenbauer überreicht Thomas von Sarnowski zur gewonnen Vorsitzenden-Wahl einen Blumenstrauß, mit Corona-Distanz.

Landesvorsitzende LDK21

Thomas von Sarnowski ist neuer Parteivorsitzender

Ähnliche Artikel