Wirksame Hilfe für Familien in der Corona Pandemie

Dienstag, 23. Februar 2021, 19:00 Uhr Bis 23.02.2021 20:30 Uhr onlineVeranstaltet von: Dieter Janecek und Katrin Habenschaden

Die Corona-Pandemie bedeutet für alle Menschen eine große Belastung. Für Familien mit Kindern ist die jetzige Situation jedoch besonders schwierig: Kitas und Schulen sind geschlossen oder im Notbetrieb. Von gelungenem Online-Unterricht und ausreichenden Plätze in der Notbetreuung, kann kaum die Rede sein. Dazu gibt es momentan so gut wie keine Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche: getobt, gelernt, geschlafen – wird alles in denselben vier Wänden.

Die Eltern müssen parallel Homeschooling, Haushalt und Home-Office unter einen Hut bringen und lange nicht alle Arbeitgeber zeigen Verständnis für diese Situation. Viele Familien wohnen darüber hinaus nicht in einem Haus mit Garten. Gerade im teuren München beschränkt sich der Bewegungs- und Lebensradius vieler Familien im Lockdown auf Spaziergänge und wenige Quadratmeter Mietwohnung. Ein Großteil der Care-Arbeit bleibt zudem an Frauen hängen, in Sachen Gleichstellung am Arbeitsplatz droht ein gewaltiger Rückschritt in die Vergangenheit! Mit Blick auf das anhaltende Pandemie-Geschehen in den kommenden Monaten besteht dringender Handlungsbedarf:

Welche konkreten Maßnahmen und finanziellen Mittel müssen wir jetzt bereitstellen, damit Familien mit Blick auf die Zeit, bis zum Ende der Pandemie, gut über die Runden kommen? Welche Hilfen bewirken tatsächlich etwas und stellen eine reale Entlastung für die Kinder aber auch die Eltern dar?

Darüber diskutieren:

  • Katrin Habenschaden, 2. Bürgermeisterin der Landeshauptstadt München
  • Dieter Janecek, Bundestagsabgeordneter für München West/Mitte
  • Sandra Runge, Rechtsanwältin bei der Elterninitiative Pro Parents

 

Bitte hier anmelden