Briefwahl

Die Kommunalwahl in Bayern geht in vielen Städten, Gemeinden und Landkreisen in die Stichwahl. Diese Wahl wird ausschließlich als Briefwahl stattfinden.

Hier findest du  alle Infos zur Stichwahl


Hier findest du unsere allgemeinen Informationen zur Briefwahl (die vor allem für den 15. März 2020 galten):

Wie beantrage ich Briefwahl?

Bis zum 23. Februar 2020 schickt dir deine Gemeinde oder Stadt eine Wahlbenachrichtigung zu. Zusammen mit dieser Benachrichtigung bekommst du auch ein Formular zugeschickt, mit dem du Briefwahlunterlagen beantragen kannst.

Falls du nicht so lange warten willst, kannst du Briefwahlunterlagen schon vorher bei deiner Gemeinde beantragen.

So oder so: Du kannst die Unterlagen entweder persönlich, per Post, per Fax, per E-Mail oder mancherorts mit einem Online-Tool beantragen, nicht aber per Telefon.

Wann beantrage ich Briefwahl?

Am besten du beantragst deine Briefwahlunterlagen bis spätestens 6. März. Absolute Deadline ist der 13. März, allerdings solltest du die Unterlagen dann persönlich in deiner Gemeinde beantragen und abholen.

Welche Unterlagen benötige ich?

Deine Briefwahlunterlagen beinhalten folgende Dokumente:

  • Wahlschein
  • Stimmzettel
  • Stimmzettelumschläge
  • roter Wahlbriefumschlag
  • Merkblatt

Damit du gut vorbereitet bist: Erfahre hier, wie das Wahlsystem funktioniert!

Wieviel Zeit habe ich?

Dein Wahlbrief muss zusammen mit dem unterschriebenen Wahlschein bis spätestens zum Wahltag am 15. März um 18 Uhr in deinem Wahlamt eingegangen sein. Wenn du ihn per Post schickst, wirf ihn am 3 Werktage vor dem Wahlsonntag, also am 11. März in den Postkasten.


Jetzt weißt du wie du Brief-wählst. Und was wählst du?

Wenn du bei dir vor Ort das Klima und die Umwelt schützen willst. Wenn du die Artenvielfalt bewahren willst. Wenn du in deinem Ort ein lebendiges Miteinander fördern willst. Wenn du dein Zuhause mit neuen Ideen gestalten willst.

Dann wähl GRÜN!