Teller statt Tonne! Strategien gegen Lebensmittelverschwendung in Bayern

Montag, 06. Juli 2020, 19:00 Uhr Bis 06.07.2020 20:30 Uhr onlineVeranstaltet von: Grüne Fraktion Bayern

Ganze 65 kg Lebensmittel landen jährlich in jedem bayerischen Privathaushalt in der Tonne. Davon wären 43 kg vermeidbar. Dazu kommen Lebensmittel, die in der Gastronomie, in der Gemeinschaftsverpflegung oder im Supermarkt aus den verschiedensten Gründen weggeworfen werden. Eine untragbare Situation, denn von der Produktion über den Transport, die Verarbeitung, die Zubereitung und auch die Entsorgung werden enorme Mengen an Energie, Wasser und anderen Ressourcen verbraucht.

Individuelle Gewohnheiten, Spontankäufe, aber auch Unwissenheit sind Gründe dafür, dass so viele Lebensmittel in der Tonne statt auf dem Teller landen. Doch Erfahrungen aus anderen Ländern und von engagierten Bürger*innen aus Bayern zeigen, dass es auch anders geht. Durch kreative Lösungen und kluge politische Rahmenbedingungen können wir alle dazu beitragen, dass weniger Essen weggeworfen wird.

Wie können Lebensmittel vor der Tonne bewahrt werden? Wie gelingt ein bewussterer Umgang, ein bewussteres Einkaufsverhalten? Welche klugen Ideen gibt es bereits bei uns in Bayern und was können wir vor Ort noch verbessern? Darüber sprechen Gisela Sengl, MdL und Rosi Steinberger, MdL mit Günes Seyfarth, Gründerin und Vorsitzende von Foodsharing München mit angrenzenden Kreisen e.V.; Raphael Dirnberger, Inhaber der Edeka-Dirnberger Märkte in Regensburg und Umgebung und Max Malkus, Anwalt, Strafverteidiger und Verfahrensbevollmächtigter in der (aktuellen) Verfassungsklage „Containern“ vor dem Bundesverfassungsgericht.

HIER anmelden


Zurück zur Terminübersicht