Sepp Daxenberger Preis

Karl-Heinz Bablok erhält Sepp-Daxenberger-Preis 2011

Karl-Heinz Bablok aus dem schwäbischen Kaisheim ist der Gewinner des Sepp-Daxenberger-Preises, der in diesem Jahr erstmalig vergeben wird. Der 55-jährige Hobby-Imker aus dem Kreis Donau-Ries hat nach jahrelangem Rechtsstreit mit dem Freistaat Bayern vor dem Europäischen Gerichtshof ein Urteil erwirkt, nach dem Honig, der auch nur geringe Spuren gentechnisch veränderter Pollen enthält, ohne Zulassung nicht auf den Markt kommen darf.

Neuste Artikel

Helga Stieglmeier, frauenpolitische Sprecherin im Landesvorstand der bayerischen Grünen

Frauenpolitik

„Stell dich in die erste Reihe!“

Pressemitteilung

Hamburg: Grünes Rekordergebnis gibt Rückenwind für bayerische Kommunalwahl

Ein junger Mensch legt seine Hand auf das Handgelenk eines alten Menschen

Pflege und Gesundheit

Eine Gesundheitsversorgung, auf die man sich überall verlassen kann, braucht einen Systemwechsel

Ähnliche Artikel