Geflüchtete

Moria: Grüne fordern Aufnahme von 500 Menschen

Pressemitteilung 

Bayern kann und muss helfen

Nach dem Großbrand auf der griechischen Insel Lesbos fordert Eva Lettenbauer, Parteivorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Bayern:

„Dieser Großbrand im Flüchtlingslager Moria ist eine humanitäre Katastrophe mit Ansage. Seit Monaten herrschten in dem völlig überfüllten Lager menschenunwürdige Zustände. Jetzt ist es durch die Flammen fast vollständig zerstört und rund 13.000 Menschen sind obdachlos.

Bayern kann und muss helfen. Wir fordern die bayerische Staatsregierung nachdrücklich dazu auf, sofort 500 schutzbedürftige Geflüchtete aufzunehmen. Bayern hat eine Verantwortung, hier humanitäre Hilfe zu leisten. Angesichts dieser Katastrophe, kann die Staatsregierung nicht weiter wegsehen.“

Neuste Artikel

Feministischer Newsletter_Frauenreferat

Vorstandsquote, Kultur und Medien, Vielfalt leben

Sonnenblume

Lettenbauer: „Kinder müssen höchste Priorität haben“

Mitglieder

Grüner Mitglieder-Rekord: Bayer*innen wollen Zukunft in der Partei gestalten

Ähnliche Artikel