Landesgruppe

Landesgruppen-Chefin Ekin Deligöz erhält Bayerische Verfassungsmedaille

Die Landesgruppen-Chefin der bayerischen GRÜNEN im Bundestag Ekin Deligöz bekam am heutigen Freitag die Bayerische Verfassungsmedaille in Silber von Landtagspräsidentin Ilse Aigner verliehen.

Ilse Aigner begründete die Ehrung: „Wir danken Ekin Deligöz für ihr langjähriges politisches Engagement sowie für den unermüdlichen Einsatz für die Rechte von Kindern.“

Deligöz, die seit 1998 für die bayerischen GRÜNEN im Bundestag sitzt, ist dort Mitglied im Haushaltsausschuss. Neben ihrer politischen Arbeit macht sie sich für die Rechte von Kindern stark, erst bei UNICEF Deutschland als Vorstandsmitglied und seit 2018 als Vizepräsidentin beim Deutschen Kinderschutzbund. Auch als stellvertretende Vorsitzende des Vereins „Gegen Vergessen – Für Demokratie“ macht sie sich für die freiheitlich-demokratische Grundordnung stark. Deligöz lebt und arbeitet im Landkreis Neu-Ulm und in Berlin, ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Die Bayerische Verfassungsmedaille wurde am 1. Dezember 1961 vom damaligen Landtagspräsidenten Rudolf Hanauer gestiftet. Sie gehört zu den staatlichen Auszeichnungen, die im Freistaat Bayern am seltensten – also noch seltener als der Bayerische Verdienstorden – verliehen werden. Mit ihr werden verdiente Bürger*innen ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise für das Gemeinwohl in Bayern engagieren und damit die Werte der Bayerischen Verfassung vorbildlich mit Leben füllen.

Die bayerischen GRÜNEN gratulieren Ekin Deligöz zu dieser Auszeichnung.

v.l. Claudia Köhler, Thomas Gehring, Ilse Aigner, Ekin Deligöz und Hepp Monatzeder

Neuste Artikel

Queer

Grüne Studie: Queeres Leben in Bayern

Porträt von Eike Hallitzky, Landesvorsitzender der bayerischen Grünen, in niederbayerischer Landschaft

GRÜNE zum aktuellen Bayerntrend: Wertschätzung kritischer und konstruktiver Oppositionsarbeit

Wirtschaft

CSU-Leitantrag: Mottenkiste statt Innovation

Ähnliche Artikel