Alte Menschen

Höchste Zeit für mehr Menschlichkeit

Die Organisatoren des Volksbegehrens „Stoppt den Pflegenotstand an Bayerns Krankenhäusern“ haben am Freitag über 100.000 Unterschriften beim Bayerischen Innenministerium eingereicht.

Andreas Krahl, pflegepolitischer Sprecher der Grünen im Landtag, kennt die Probleme überlasteter Pflegekräfte aus seinem eigenen Berufsalltag als Intensivpfleger:

„Der Pflegemangel ist eines der größten sozialen Probleme in unserer Gesellschaft und unser Volksbegehren zeigt, dass das die Bürgerinnen und Bürger genauso sehen. Weit über 100.000 Unterschriften reiben der schwarz-orangen Landesregierung ihre Versäumnisse unter die Nase. Wir müssen der zunehmenden Ökonomisierung der Pflege einen konsequenten Riegel vorschieben und sofort Maßnahmen ergreifen. Denn am Alter führt kein Weg vorbei.

Es ist höchste Zeit, dass bei der Pflege endlich wieder Menschlichkeit zählt. Und zwar im Sinne der Patientinnen und Patienten, sowie auch der Pflegenden. Ich bin beeindruckt, dass so viele Menschen unserem Anliegen durch ihre Unterschrift Gehör verschafft haben. Wir nutzen diesen starken Rückenwind aus der Bevölkerung, um uns auch im Landtag für verbesserte Pflegebedingungen einzusetzen.“

Der Freistaat prüft nun in den nächsten Wochen die Zulässigkeit des Volksbegehrens.

Neuste Artikel

Unser 15.000stes Mitglied

Von Hannover nach München: Glückwunsch an Belit Onay zur OB-Wahl

Kommunalpolitik Ortsverbände

100. neuer Ortsverband in Teublitz gegründet

Ähnliche Artikel