gillamoos

Haltung statt Heuchelei – kämpferische Grüne beim Gillamoos

Pressemitteilung

Es war zünftig, es war musikalisch, es war politisch. Der Gillamoos 2023 in Abensberg. Mit dabei beim größten Frühschoppen Deutschlands war reichlich grüne Prominenz: Winfried Kretschmann, Ministerpräsident Baden-Württembergs, unser Spitzenduo Ludwig Hartmann und Katharina Schulze und die Local Heroes aus Niederbayern: Mia Goller und Daniel Elsner. Die besten Zitate hier nochmal im Überblick:

 

Foto: Sonja Herpich


Katharina Schulze:
„Hubert Aiwanger hat nur auf dem Papier Reue gezeigt, im Bierzelt klingt das anders. Erinnern kann er sich an nichts, aber er behauptet, es war ein einschneidendes Erlebnis. Wenn man sich wie Aiwanger selbst zum Opfer einer Hetzkampagne stilisiert, ist das einfach nur schäbig!
Markus Söder hat sich für Machterhalt statt Haltung entschieden. (…) Die Menschen in Bayern haben eine bessere Regierung verdient. Darüber können wir am 8. Oktober abstimmen. Wir Grüne regieren mit Anstand und einem klaren Wertekompass.“

Ludwig Hartmann:
„Markus Söder hat sich für Taktik entschieden, nicht für Haltung. Und das hat unser Bayern nicht verdient. Die Regierung Söder-Aiwanger steht für alles außer Anstand und Haltung. Ich sage es deutlich: Allein der Anschein von Antisemitismus schadet unserem Land.
Hubert Aiwanger stellt Machterhalt und Taktik vor Haltung. (…) Aiwanger hat ein taktisches Gedächtnis gezeigt, statt echte Aufklärung zu liefern. Dieses taktische Denken geht nicht. Es hätte eine ehrliche und aufrichtige Entschuldigung gebraucht.“

Winfried Kretschmann:
„Wenn ein stellvertretender Ministerpräsident sagt, man muss sich die Demokratie zurückholen, die ihn selber an die Macht gebracht hat, dann stimmt was nicht. Dann ist was gefährlich.
(…)
Rummaulen und Rumkritisieren kann jeder. Was ich bei den Kritikern aus der bayerischen Regierung vermisse: Alternativvorschläge habe ich von hier keine gehört. Aber darauf kommt es an. Mutig sein und auch bereit sein, Fehler zu korrigieren.“

Neuste Artikel

Statement zur aktuellen Berichterstattung

Nachruf auf Alois Glück

Politischer Aschermittwoch: A Mass statt Hass

Ähnliche Artikel