Corona-Krise

Grüner Impfaufruf: Ein Weg aus der Corona-Krise, in solidarischer Verantwortung für die ganze Gesellschaft

Die Parteivorsitzenden der bayerischen GRÜNEN Eva Lettenbauer und Eike Hallitzky werben gemeinsam mit zahlreichen weiteren GRÜNEN-Parteivorsitzenden der Bundesländer:

„Das solidarische Miteinander der Menschen hat unsere Gesellschaft durch die Corona-Krise getragen und ist noch immer der Schlüssel zur Pandemiebekämpfung. Den hohen Stellenwert der Solidarität haben wir BÜNDNIS-GRÜNEN immer betont und deshalb werben wir bei allen Bürger*innen dafür, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Mit jeder Impfung schützen Sie sich selbst und andere. Jede*r geimpfte Mensch trägt zur kollektiven Immunität bei und schützt diejenigen, die nicht geimpft werden können, wie zum Beispiel Menschen mit Immundefekten, vor Corona-Infektionen und Erkrankungen.

Impfungen behindern effektiv die Ausbreitung des Virus und sind Teil eines gemeinschaftlichen Weges aus der Pandemie. Das Prinzip der Freiwilligkeit wird auch bei der Impfung gegen das Coronavirus gelten. Wir wissen, dass die Impfstoffe nicht für alle schnell verfügbar sein werden. So wie das Impfen zur Eindämmung der Pandemie beitragen wird, so wird eine nach persönlichen Erkrankungsrisiken, wissenschaftlichen und ethischen Überlegungen strukturierte Impfstrategie zum schnellstmöglichen effektiven Schutz für alle beitragen.“

Lettenbauer und Hallitzky appellieren an die Bürger*innen: „Bitte bleiben Sie auch beim Impfen geduldig und solidarisch. Aber wir bitten Sie: Informieren Sie sich und lassen Sie sich impfen, wenn Sie an der Reihe sind. Jede geimpfte Person trägt zur Eindämmung des Virus und damit zu einem schnelleren Ende der Pandemie und ihrer Einschränkungen für uns alle bei.“

Den vollständigen Aufruf finden Sie hier.

 

Neuste Artikel

Feministischer Newsletter_Frauenreferat

Feminismus Feministischer Newsletter

Rechtsextremismus und Geschlecht, Queergesundheit, Care Arbeit

Arbeit Wirtschaft

Lettenbauer: „Arbeitswelt braucht vieles, vor allem bessere Politik“

Von Sarnowski: „An Klimaschutz führt kein Weg mehr vorbei“

Ähnliche Artikel