Grüne verschieben Aufstellungsparteitag zur Bundestagswahl in den April 2021

Die bayerischen GRÜNEN verschieben ihren geplanten Listenaufstellungs-Parteitag von Ende Januar (29. – 31.1.2021) auf einen neuen Termin Mitte April, von 16. bis 18. April 2021.

„Das ist die einzig logische Konsequenz aus der Entwicklung der Corona-Zahlen der letzten vier Wochen und dem Ausblick auf die nächsten beiden Monate. Es wäre unverantwortlich den Delegierten gegenüber, es wäre unverantwortlich den Kandidierenden gegenüber und es wäre unverantwortlich den Mitarbeiter*innen der Geschäftsstelle gegenüber, eine Veranstaltung mit über 400 Personen Ende Januar in Augsburg durchzuführen. Mit dieser Entscheidung übernehmen wir Verantwortung und senden auch ein wichtiges Signal an die Menschen in Bayern, die derzeit viele persönliche und wirtschaftliche Einschränkungen hinnehmen“, so die Parteivorsitzenden Eva Lettenbauer und Eike Hallitzky.

Das hat der Landesvorstand gestern auf seiner Sitzung nach Rücksprache mit Reiner Erben, dem Referenten für Gesundheitsschutz der Stadt Augsburg, und mit einstimmiger Unterstützung des Landesauschusses sowie der Bezirksvorsitzenden beschlossen.

„Es ist hart, noch einmal zu verschieben, denn der Start in den Bundestagswahlkampf 2021 rückt damit noch ein weiteres Stück nach hinten. Corona verlangt allen, auch den Parteien, in der Organisation sehr vieles ab. Aber es ist für uns vollkommen ausgeschlossen, am Termin Ende Januar 2021 festzuhalten“, erklären Lettenbauer und Hallitzky.

Die Amtszeit des Landesvorsitzenden Eike Hallitzky verlängert sich damit um weitere drei Monate. Die Neuwahl des Landesvorsitzenden soll aber wie bislang geplant im Rahmen des Parteitags erfolgen.

Neuste Artikel

Roth, Deligöz und Rottmann in der Bundesregierung

Ampel-Koalitionsvertrag: Aufschwung für Deutschland

Corona-Politik

Bei der Corona-Politik muss gelten: Kinder zuerst!

Ähnliche Artikel