Alter

Gründungsinitiative: „Grüne Alte“ auch in Bayern?

Eine Brücke zwischen Jung und Alt bauen – das ist das erklärte Ziel des bundesübergreifenden Zusammenschlusses „Grüne Alte“, die sich nun auch in Bayern stärker Gehör verschaffen wollen. Wer sich bei der Gründung einer bayerischen Arbeitsgemeinschaft „Grüne Alte“ beteiligen möchte, kann sich per E-Mail an Alexander Ohgke vom Kreisverband Günzburg oder MdL Kerstin Celina wenden.

Grüne Alte? Ja, die gibt es, auch in Bayern! Und nachdem sie bereits in sieben Bundesländern in einer eigenen Vereinigung zusammengeschlossen sind, sollen nun auch in Bayern die älteren Parteimitglieder mehr Möglichkeiten bekommen, ihre eigenen Themen einzubringen. Dazu gehören unter anderem Schutz vor Altersarmut, Pflege und gesellschaftliche Teilhabe. Diese Schwerpunktsetzung zeigt, dass die anfangs jugendlich geprägte Partei mittlerweile auch über einen großen Stamm an älteren Mitgliedern verfügt und deren Interessen ernst nimmt.

Innerhalb des bayerischen Landesvorstands besteht in jedem Fall große Offenheit für die Idee. Dazu der Landesvorsitzende Eike Hallitzky: „Natürlich sind wir gerne dazu bereit, die Gründung der Grünen Alten Bayern zu unterstützen, wenn der Wunsch nach einem solchen Zusammenschluss besteht.“ Bist Du interessiert an der Mitarbeit bei den „Grünen Alten Bayern“? Dann wende Dich per E-Mail an Alexander Ohgke (a.ohgke@online.de) oder Kerstin Celina (Kerstin.Celina@gruene-fraktion-bayern.de).

Mehr Informationen unter: https://www.gruene.de/ueber-uns/gruene-alte.html

Neuste Artikel

Zur Kommunalwahl 2020 in Bayern treten so viele grüne Kandidat*innen wir noch nie an. Einige davon haben sich auf dem Landesparteitag in Lindau zum Gruppenfoto auf der Bühne versammelt. Sie halten Schilder mit den Aufschriften "Weil wir hier leben" und "Am 15. März grün wählen"

LDK19 Parteitag

Grüner Parteitag stellt Weichen für die Kommunalwahlen 2020

Eva-Lettenbauer-Rede

LDK19

Eva Lettenbauer zur neuen Landesvorsitzenden gewählt

Ähnliche Artikel