Mobilität

Einfach Bus und Bahn fahren: Fünf Verkehrsverbünde – flächendeckend in Bayern

Beschluss der Landesdelegiertenkonferenz am 6.11.2021

Busse und Bahnen in Bayern können sowohl in den Städten wie auch auf dem Land einen wesentlich stärkeren Beitrag zu Verkehrswende und Klimaschutz leisten als heute. Dafür wollen wir die Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs ÖPNV stark vereinfachen und modernisieren. Ein wichtiger Schritt ist die Schaffung von flächendeckenden Verkehrsverbünden.

Angelehnt an den Vorschlag des Obersten Rechnungshofs sowie am Erfolgsmodell in Österreich schlagen wir vor, fünf große, leistungsstarke Verbünde mit einheitlichen Standards zu schaffen. Diese fünf Verkehrsverbünde entwickeln ein kundenfreundliches, attraktives Liniennetz und Tarifangebot sowie moderne, digitale Vertriebswege mit dem Ziel, die Zahl der Fahrgäste massiv zu steigern.

Wir schlagen eine einfache und nutzer*innenfreundliche Gliederung einer flächendeckenden Verbundlandschaft in Bayern vor, orientiert an den Grenzen der Regierungsbezirke bzw. Metropolregionen. Das ist – wie in Österreich – einfach und für alle verständlich

Verkehr macht nicht an Verbund-, Tarif-, Stadt- oder Landkreisgrenzen halt. Wir wollen, dass man sich in ganz Bayern nach dem Prinzip „eine Fahrkarte“ unkompliziert bewegen kann: Für alle öffentlichen Verkehrsmittel von A nach B gilt dasselbe Ticket. Auch in allen Nahverkehrszügen. Baden-Württemberg hat dies längst realisiert. Ferner können alle Verkehrsverbünde Überlappungszonen einrichten für Bereiche mit starken Pendelbezügen. Ein Aus- und Einpendeln in Nachbarverbünde kann auf diese Weise unkompliziert und nutzungsfreundlich geregelt werden.

Darauf aufbauendwollen wir attraktive und einfach verständliche Tarife für jeden Geldbeutel gestalten: Vom Sozialticket über Jobtickets bis zum Senior*innenticket sowohl als Tages-, als Wochen- oder auch als Monatsticket oder im Abonnement. Junge Menschen wollen wir kostenfrei befördern. Steigende Fahrgastzahlen aber auch die Umlenkung klimaschädlicher Subventionen können verbilligte Ticketangebote refinanzieren.

Wir Grüne wollen moderne, leistungsfähige und vor allem flächendeckende Verkehrsverbünde. Die Vorteile sind:

  • ein einheitliches und unkompliziertes Tarifsystem,
  • ein von allen Verkehrsunternehmen anerkanntes, einfaches Fahrkartensortiment,
  • aufeinander abgestimmte Fahrpläne mit Anschlusssicherung,
  • einheitliche und leicht verständliche Fahrplaninformationen,
  • effektives Marketing,
  • Beratung der Landkreise und kreisfreien Städte bei der Planung und Bestellung eines attraktiven Fahrtenangebots,
  • Gestaltung von kundenfreundlicher Übergangstarifen in benachbarte Verbünde,
  • Nutzung von Chancen der Digitalisierung u.a. für nutzungsfreundliche digitale Tarife und Vertriebswege (Bsp. Oyster-Card in London),
  • Ein bayernweiter Tarif analog zum BW-Tarif in Baden-Württemberg,
  • Möglichkeit der Einrichtung vollwertiger S-Bahn Netze in allen Verbünden.

Flächendeckende Verkehrsverbünde sind die unumgängliche Basis für ein modernes ÖPNV-Angebot, für Verkehrswende und Klimaschutz. Sie sind die Voraussetzung, um Verkehr von der Straße in Bus und Bahn zu verlagern, um Staus und Lärm zu reduzieren und um endlich Alternativen zum Auto für alle Menschen anzubieten. Mobilität ist ein Grundbedürfnis, das insbesondere auf dem Land nicht länger nur von Auto- und Führerscheinbesitz abhängig sein darf. Ein gutes und einfaches Angebot von Bussen und Bahnen ist für uns Bestandteil der Daseinsvorsorge und sozialer Gerechtigkeit in Stadt und Land.

Beschluss als PDF

Neuste Artikel

GRÜNEN-Mitglieder lassen die Ampel leuchten

Roth, Deligöz und Rottmann in der Bundesregierung

Ampel-Koalitionsvertrag: Aufschwung für Deutschland

Ähnliche Artikel