Online lesen Bild Dobrindt,

Die massive Feinstaubbelastung in vielen bayerischen Städten erfordert ein schnelles Handeln. "Die Gesundheit der Menschen in Bayern muss über den Geschäftsinteressen der Diesellobby stehen", fordert Fraktionschef Ludwig Hartmann. Die von der CSU-Regierung vorgestellten Maßnahmen gegen Luftverschmutzung reichen nicht aus. Anreize für Diesel-Autos sind eine falsche Richtung. Dieter Janecek, wirtschaftspolitischer Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, hält Konsequenzen aus dem Dieselskandal für unabdingbar. Es seien "nachvollziehbare unabhängige Kontrollen" nötig, um den Vertrauensverlust wieder gut zu machen. Doch "Dobrindt als Schutzherr der Trickser und Täuscher" sei hierzu "augenscheinlich nicht bereit". Die CSU-Minister haben jede Glaubwürdigkeit hinsichtlich von ehrlichen und konsequenten Kontrollen verloren.
mehr »
 

Am Sonntag feiert die CSU ihr Wahlprogramm, den Bayernplan. Das Bayernplänchen der CSU macht jedoch nur die Uneinigkeit der Union deutlich. Der "Plan" macht viel Lärm um nichts, die CSU schreibt auf, was sie gegen Angela Merkel nicht durchsetzen kann. Aber es bleibt dabei: Die Obergrenze für Geflüchtete wird nicht kommen. Stattdessen müssen wir jetzt aktiv werden für eine weltoffene Gesellschaft mit einer humanen Flüchtlingspolitik. Mit seiner Blockade der Modernisierung der Autoindustrie gefährdet Dobrindt die Gesundheit der Menschen und tausende Arbeitsplätze. Denn wir müssen jetzt umsteuern: auf E-Mobilität, für gesunde Luft in den bayerischen Städten und für wirksamen Klimaschutz. Die CSU verschiebt mit ihrem Bayernplänchen die Probleme auf die nächste Generation und verweigert ihre politische Verantwortung.
mehr »
Bild Das ist nicht Bayern und auch kein Plan

 

Am Dienstag hat das bayerische Kabinett eine Vorentscheidung zum dritten Nationalpark getroffen. Weiter im Rennen sind die Donauauen und die Rhön. Christian Magerl, umweltpolitischer Sprecher der Landtags-Grünen, unterstützt den Nationalparkvorentscheid, bedauert aber, dass der Steigerwald als naturschutzfachlich geeignetstes Gebiet vorweg ausgeschlossen war. "Hier ging es nicht um den großen Wurf, etwa zum Schutz der wertvollen Buchenbestände in Bayern, sondern letztlich um den Weg des geringsten Widerstands."
mehr »
Bild Dritter Nationalpark: <br>CSU wählt Weg des geringsten Widerstands

 


Glyphosat-Verlängerung
muss verhindert werden


Mit ihrem Vorschlag, das Pflanzengift Glyphosat weitere zehn Jahre zuzulassen, stellt die EU-Kommission Konzern­interessen über Mensch und Natur, so Landesvorsitzende Sigi Hagl. Mehr als 1,3 Millionen Bürger haben die Europäische Bürgerinitiative gegen Glyphosat unter­schrieben. Das ist ein Affront gegen den Willen der Bürger und zeugt von purer Ignoranz gegenüber den Auswirkungen von Glyphosat auf unsere Gesundheit und die Artenvielfalt. Wir Grüne fordern die EU-Mitgliedstaaten auf, ein Verbot von Glyphosat endlich durchzusetzen. Die tödliche Wirkung des Giftes ist Realität.
mehr »
 

Kampagne:
Frei. Vielfältig. Kreativ.


Unter diesem Motto hat die Grüne Jugend Bayern gestern eine Kampagne gestartet zu junggrüner Medien-, Kultur- und Netzpolitik und für eine Kultur, an der alle teilhaben können. Sie stellt sich damit entschieden gegen die rechte und rassistische Aufladung des Kulturbegriffs. Ihr Kulturbegriff schließt alle Gesellschafts­schichten ein. Denn Kultur gehört der Gesellschaft und darf kein Elitending sein. Die GJ Bayern setzt sich daher für die Förderung einer breiten und vielfältigen Kulturlandschaft ein. Sei Teil der Kampagne und teile die Bilder oder mach eine Aktion. #highlifefueralle
mehr »
 


CSD in München:
"Heirate doch, wen(n) Du willst"


Super Stimmung und viel Elan gab es bei den Grünen auf dem Christopher Street Day in München vergangenes Wochenende. Gemeinsam mit 140.000 feierten wir den Grün-initiierten Erfolg der "Ehe für alle". Hierfür stehen wir Grüne seit Jahrzehnten konsequent ein, und werden uns auch weiterhin für gleiche Rechte für alle einsetzen. Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags Claudia Roth, Landesvorsitzender Eike Hallitzky und Fraktionsvorsitzender Ludwig Hartmann waren mit an Bord unseres emissions­freien Korsos, zusammen mit vielen weiteren Grünen. Hier einige Eindrücke von dem regenbogenfarbenen Tag.
mehr »
 

Mach mit!
Haustürwahlkampf hat begonnen


Am Wochenende sind wir Grüne in ganz Bayern in den Haustürwahlkampf gestartet. Wir wollen mit den Menschen ins Gespräch kommen, denn wir sind überzeugt von unseren grünen Ideen. Und es macht Spaß, im Team von Tür zu Tür zu ziehen. Du willst bei der Bundes­tags­wahl nicht nur zuschauen, sondern aktiv dabei sein? Du brennst für grüne Themen und hast Lust, etwas zu bewegen? Auf in den Wahlkampf! Ab morgen kannst du im E-Shop alle Materialien im neuen Kampagnenlook bestellen. Denn Haustürwahlkampf funktioniert - und kann auch in Bayern die entscheidenden Stimmen gewinnen.
mehr »
 



Wie grün wird die Landwirtschaft? 21. Juli Laaber
 

In guten Händen 21. Juli München
 

Besuch des Biolandhofs 22. Juli Gersthofen-Hirblingen
 

Dieselgate - wie weiter? 23. Juli München
 

Besser leben ohne Plastik 27. Juli Neustadt-Aisch
 

Neumitglieder-Treffen 29. Juli München
 

LAG Ökologie/Tiere-Umwelt-Natur 29. Juli Nürnberg
 

Sommerfest Gerolzhofen 29. Juli Gerolzhofen
 

Mit Grün wär's grün! 2. August Garmisch-Partenkirchen